News

Keiner zu klein, um ein Bauinspektor zu sein

Die Hasler Fenster AG erzählt eine wahre Geschichte

Aaron ist vier Jahre alt und versteht dank seinem grossen Vorrat an Legobausteinen einiges vom Bauen. Als Mama die neuen Fenster erwähnte, die in ihrer Wohnung eingebaut werden sollten, wollte Aaron unbedingt dabei sein. Sowohl bei der Besichtigung in der Produktionsstätte als auch bei der Montage zu Hause. Der vierjährige Aaron ist natürlich neugierig und will auch wissen, welches Fenster in seinem Zimmer montiert wird. Der Verkäufer bei der Hasler Fenster AG in Therwil zeigt es ihm und lässt ihn gleich noch vor diesem Fenster fotografieren.

Eine ideale Kombination

Der kleine «Bauinspektor» wird richtig neugierig. «Aus welchen Materialien besteht denn dieser Fensterrahmen? », fragt er den Verkäufer. Der gibt dem Vierjährigen bereitwillig Auskunft und erklärt ihm, weshalb dafür die beiden Werkstoffe Holz und Aluminium verwendet werden:  «Das Holz vermittelt im Innenbereich angenehme Wärme, Aluminium hält im Aussenbereich Sonne und Regen stand.» Dank dieser Kombination kann ein Fenster bis zu 40 Jahre alt werden. Da staunt Bauinspektor Aaron, der auch noch die CNC-Maschine anpeilt und fasziniert zusieht, wie die Holzprofile gefräst werden. Er fragt den Verkäufer, ob sich das Holz wohl in etwa so anfühlt wie auf der Achterbahn im Europapark Rust? Der Verkäufer nickt: «Schau, wie das Holz mit hoher Geschwindigkeit hin und her bewegt wird.»

Gut geschützt

Ein Fenster ist auch für Kinder etwas sehr Spezielles: Beim Spielen im Zimmer sieht man die Vögel und die Sonne ebenso, wie wenn man draussen wäre. Das Fenster vermittelt aber auch Schutz und Geborgenheit. Die Miene des erzählenden Verkäufers verzieht sich kurz zu einem ernsten Blick: «Ein Fenster kann auch zur Falle werden», mahnt er Aaron. Deshalb habe sich seine Omi, welche bei der Besichtigung auch dabei war, für einen guten Kinderabsturzschutz entschieden. «Ich weiss, dass Kinder neugierig sind und sich auch mal zu sehr aus dem Fenster lehnen», sagt die Omi. Das System Kipp-vor-Dreh sorgt dafür, dass man ein geschlossenes Fenster nur kippen, aber nicht öffnen kann. So kann ihr Enkel auch mal unbeobachtet und in Ruhe im Zimmer spielen.

Das spricht für lokale Produktion

Dass Aaron quasi live miterleben konnte, wie sein neues Fenster entsteht, verdankt er der lokalen Produktion des Fensterherstellers in Therwil. Der Verkäufer erklärt ihm die Vorteile kindgerecht: «Wir sorgen dafür, dass Menschen bei uns einen sicheren und langjährigen Arbeitsplatz haben. Ausserdem haben wir so kurze Wege und belasten die Umwelt nicht.» Aaron ist beeindruckt und entschliesst sich, sofort mit seinen Legosteinen ein Haus zu bauen – die Fenster werden dann dabei eine ganz spezielle Bedeutung haben. Schliesslich hat er bei der Produktionsabteilung von Hasler Fenster viel darüber gelernt.

 

«Bauinspektor» Aaron stolz vor den Holz- und Aluminium-Fensterrahmen.
Einer davon wird auch in seinem Zimmer montiert.

 

Hasler Fenster sind wirklich Made in Baselland

Als einer der wenigen Fensterbauer in der Region Basel fertigt Hasler
Fenster seine hochwertigen Produkte vollständig in Therwil. Bei einem
Besuch der Fertigungshallen können sich Kundinnen und Kunden selbst
von der Qualität der Fenster und Türen überzeugen.

Wo ein Schweizer Kreuz draufsteht, ist nicht immer ausschliesslich Schweizer Qualität
drin. Selbst das Prädikat «Swiss Made» bietet keine Garantie für die gesamte Herstellung
in der Schweiz. So kann es passieren, dass «Schweizer Fenster» über tausende von Kilometern
mit Lastwagen angekarrt werden. Bei Hasler Fenster ist das anders: Dort werden
Holz- und Holz-Metall-Fenster wirklich von A bis Z in Therwil, Baselland, hergestellt.

Kunden schauen bei der Produktion zu
Wer es nicht glaubt, kann sich in der Produktionshalle selbst überzeugen. «Unsere Kundinnen und Kunden dürfen gern zuschauen, wie ihre Fenster gefertigt werden», sagt Fachberater Michael Conod. Knapp eine halbe Stunde dauern jeweils die Führungen durch die Produktionshallen. Was dort passiert, überzeugt auch Skeptiker restlos. Hasler Fenster hat vor einigen Jahren rund
sieben Millionen Franken in die Modernisierung der Fertigungshallen in Therwil investiert.
«Dank dem höheren Automatisierungsgrad konnten wir Arbeitsplätze sichern und auch
neue schaffen», sagt der Geschäftsführer Christophe Stumpf. Vom hohen Automatisierungsgrad
profitieren auch die Kunden. «Preislich können wir mit den Importfenstern der
Mitbewerber absolut mithalten – und qualitativ sowieso.»

Auch Glas aus der Schweiz
Die Fenster von Hasler werden aus einheimischen Hölzern und mit Glas eines Schweizer
Herstellers gebaut. Auch Spezialanfertigungen sind möglich, wobei in diesem Bereich
noch viel von Hand gearbeitet wird. Kunststofffenster werden bei einem Tochterbetrieb
in der Schweiz hergestellt. Zum zufriedenen Kundenkreis gehören
zahlreiche Privatkunden wie auch Architekten und die öffentliche Hand. Ein Beispiel: Bei
der Sanierung der Steuerverwaltung Baselland kamen kürzlich Hasler Fenster zum Einsatz.
Dank der Produktion vor Ort ist das Unternehmen ausserordentlich flexibel. «Vor allem
bei Schäden und Notfällen können wir sehr schnell reagieren», versichert Michael Conod.
Weil bei Hasler Fenster die Auftragsbücher voll sind, muss man bei Bestellungen zuweilen bis
zu zehn Wochen warten. Umso mehr freut man sich, wenn dann die hochwertigen Teile
Made in Baselland eingetroffen sind. Denn Hasler Fenster sorgen nicht nur für beste Aussichten,
sondern helfen auch, Arbeitsplätze und Sozialleistungen in der Schweiz abzusichern.

*Rolf Zenklusen

REGIO Aktuell 03-2020-PDF

 

Einbruch! Und jetzt? Soforthilfe im Raum Basel

Hasler-Fenster: Mit Handwerk und moderner Technologie zum massgeschneiderten Produkt

Als einer der grössten Hersteller von Fenstern in Holz und Holz/Metall in der Nordwestschweiz

hat sich die Hasler Fenster AG mit Sitz in Therwil in den vergangenen mehr als 100 Jahren einen

Namen gemacht. Mit der zusätzlichen Spezialisierung auf Einbruchschutz und einem 24-Stunden-Notdienst

im Raum Basel vervollständigt das Traditionsunternehmen seinen exklusiven Kundendienst.

 

In der Schweiz gibts jährlich mehr als 40 000 Einbrüche, in rund 80 % kommen die Einbrecher durchs Fenster. Schützen Sie
sich effektiv davor!

 

Soforthilfe nach Einbruch

Nebst der Fertigung hochwertiger Fenster, Schiebetüren und Haustüren hat man sich im Hause Hasler

unter anderem auch auf Einbruchschutz spezialisiert. Bei Ihnen wurde eingebrochen, Fenster und/oder Türen wurden beschädigt?

Mit seinem 24-Stunden-Notdienst ist das Team der Hasler Fenster AG auch mitten in der Nacht für Sie da, um die Einbruchstelle professionell

zu sichern. Nebst anschliessender definitiver Reparatur folgen bei Bedarf gerne auch eine Schwachstellenanalyse und die sicherheitstechnische

Beratung zur weiterführenden Absicherung.

 

Auszug aus dem Hauseigentümerverband: Nr. 5-2018 Basel-Stadt

Hasler Fenster Publireportage Einbruchschutz – hier das Original zum downloaden!

SMA-08.01.2020

Hasler Fenster AG sucht eine/n Kalkulator(in) Geschäftskunden

Stellenangebote.

Hasler Fenster ist in der Nordwestschweiz einer der grössten und modernsten Hersteller von komplexen Fenstern aus Holz und Holz Metall. Wir gehören zur Internationalen Atrya Gruppe, welche inhabergeführt ist. Weitere Standorte befinden sich in Oron-La-Ville und in Palezieux. Mit 165 Mitarbeitern erzielen wir einen Umsatz von ca. 120 Mio. und sind einer der wenigen Firmen in dieser Branche mit einem gesunden Background.

An unserem Standort in Therwil suchen wir Sie als

Kalkulator(in) Geschäftskunden

Ihre Aufgaben

• Kalkulieren von Angebotsanfragen (Kenntnisse 3E Look oder ähnlicher Software von Vorteil)
• Erstellen von Offerten für Architekten, Generalplaner und Liegenschaftsverwalter
• Abklären von technischen Fragen mit internen Abteilungen und Lieferanten

Ihr Profil

• Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Schreiner, Zimmermann oder Hochbauzeichner mit kaufmännischer Weiterbildung
• Mehrjährige Berufserfahrung in ähnlicher Funktion
• Sicheres Interpretieren von Plänen und Ausschreibungen
• Selbständige und flexible Persönlichkeit mit Flair für kaufmännisch-technische Zusammenhänge
• Fliessende Sprachkenntnisse in Deutsch, Fremdsprachen von Vorteil
• Sicherer Umgang mit MS Office

Wir bieten

Nebst einer fundierten Einarbeitung bieten wir eine interessante, abwechslungsreiche und weitgehend selbständige Tätigkeit in einem lebhaften Umfeld. Sie arbeiten an einem modernen Arbeitsplatz und verfügen über flexible Arbeitszeiten. Wir bieten moderne und attraktive Anstellungsbedingungen sowie eine zeitgemässe Entlöhnung.

Bitte senden Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an Herr Patric Birtel
pbirtel@haslerfenster.ch / 0041 78 658 98 20

Netz Therwil 2019

                            

Gewerbe Therwil und die Gemeinde Therwil begrüssen Sie herzlich zur NetzTherwil 2019.

60 KMU-Aussteller präsentieren sich in der Mehrzweckhalle des Bahnhofschulhauses und die Gemeindeverwaltung öffnet Ihre Türen. Das Unterhaltungsprogramm mit Essen, Spiel und Spass findet rund um die beiden Standorte und auf der gesperrten Bahnhofstrasse statt. Erstmals präsentieren wir an der NetzTherwil Lehrberufe mit Schwerpunkt Bauwirtschaft.

Wir sind stolz in einer kompakten und attraktiven Form Ihnen die Leistungen von Gewerbe und Gemeinde näher zu bringen. Wir freuen uns sehr, Sie am 7. September 2019 ab 10 Uhr in Therwil zu begrüssen!

EXPO Rheinfelden 2019 war ein voller Erfolg

Wir können sagen das die Messe Rheinfelden ein voller Erfolg war, nicht nur für uns, sondern für alle Aussteller.

„Regional statt Global“ war hier ein wichtiger Aspekt für die meisten Besucher und das  fanden wir auch wichtig.

Lokale Produktionen sollte man unterstützen und mit Messen wie die EXPO in Rheinfelden geht das sehr gut.

Nochmals einen grossen Dank an die Messeleitung.

 

Hier ein paar Impressionen

 

      

 

 

Hasler Fenster lädt ein – Tage der offenen Tür am 5. und 6. April

Hasler Fenster lädt ein – Tage der offenen Tür am 5. und 6. April (10.00 – 18.00 Uhr)

 

Eine neue Ausstellung und eine Fertigungshalle, die ihresgleichen sucht.

Grund genug, um zu feiern.

 

Am 5. und 6. April lädt die Hasler Fenster AG zu Tagen der offenen Tür in Therwil

ein. In der Ausstellung können sich Besucherinnen und Besucher

von der Vielfalt der Fensterwelt überzeugen und selbst versuchen, was es

heisst, bei einem Hasler Fenster einzubrechen.

 

Auch im Bereich der Türen rüstet Hasler Fenster laufend auf.

Was ist los bei der Hasler Fenster AG?

Bericht aus der REGIO aktuell, November 2018:

Die Hasler Fenster AG produziert ihre Fenster und Türen an ihrem Hauptsitz in Therwil und verzichtet im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern auf den Import aus dem Ausland. So kann das mittlerweile 106 Jahre alte Unternehmen auf kurzfristige Anfragen flexibel reagieren. Erst kürzlich wurde die Fertigungshalle modernisiert.

Ein Fenster fährt 3000 Kilometer aus Südosteuropa zu uns in die Region, um dann in ein Minergie-Haus eingebaut zu werden.» Was irrwitzig tönt, ist heute zumeist Realität. Ökologisch wohnen, aber in Südosteuropa die Fenster und Türen produzieren und mit dem Lastwagen in die Schweiz bringen. Das Gütesiegel «Swiss Made» täuscht oft gewaltig. Dieses bekommt man schon, wenn kleine Elemente des Produkts aus der Schweiz stammen. Die Hasler Fenster AG wehrte sich stets gegen dieses «Buebetrickli» hat sich bereits vor Jahren gegen diese Entwicklung gestemmt. «Für uns ist die Produktion hier vor Ort in Therwil eine unserer Kernphilosophien im Unternehmen», sagt Sascha Markovic. Der Fachberater führt mehrmals wöchentlich Kunden durch die Fertigungshalle. Zurück bleibt oft ein Staunen. «Viele Kunden und sogar auch Architekten können nicht glauben, dass wir immer noch hier in Therwil produzieren.» Aber es ist wirklich so. 20 Mitarbeitende packen in der Produktion mit an. Erst kürzlich investierte der französische Mutterkonzern der Hasler Fenster AG fünf Millionen Franken in eine neue Fertigungsanlage, um auch die Arbeitsplätze hier zu sichern.

Stararchitekten mit Hasler Fenstern

Aus europäischem Holz – ein Grossteil davon stammt aus der Schweiz – werden die Fensterrahmen gefertigt und anschliessend lackiert. Am Ende des Produktionsprozesses wird das Glas einer Schweizer Herstellerin eingebaut. Bei Spezialanfertigungen wird bei Hasler Fenster auch noch per Hand angepackt. Die Produktion vor Ort garantiert eine hohe Flexibilität. «Wir können in kürzester Zeit auf Wünsche eingehen und auch Änderungen vornehmen», erklärt Markovic. Dank der lokalen Produktion erhält der Kunde die bestellten Fenster oder Türen rund drei Wochen früher als bei einem Import. Aus halbherzigem «Made in Switzerland» wird bei Hasler realer «Made in Therwil». Dies schätzten auch namhafte Basler Architekten, die für einen Grossbau über 1500 Hasler Fenster aus Therwiler Produktion bestellten. Grosses Vertrauen, das bei der Hasler Fenster AG geschätzt und mit höchster Qualität gewürdigt wird.

Umfassende Serviceleistungen

In der Ausstellung in Therwil können sich Interessierte ein Bild über die vielfältige Produktpallette der Hasler Fenster AG machen. Vom gewöhnlichen rechteckigen Fenster über Schiebe- und Haustüren bis hin zu kunstvollen Rundbogenfenstern ist für Privat- und Geschäftskunden alles erhältlich. Geschätzt werden auch die umfassenden Serviceleistungen. Während sieben Tagen die Woche und 24 Stunden am Tag sind die Mitarbeitenden der Hasler Fenster AG bei Problemen für die Bevölkerung da. Davon profitieren auch jene, die nicht bereits Kunden des Therwiler Unternehmens sind.

Sie sehen, es ist richtig viel los bei Hasler Fenster – denn wir produzieren hier, nicht im Ausland.

Hasler Fenster AG

Oberwilerstrasse 73, 4106 Therwil

Tel. +41 61 726 96 26

info@haslerfenster.ch www.haslerfenster.ch

 

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich.

Verlassen Sie sich auf unsere Antwortgarantie innerhalb von 24 Stunden (wochentags).

Bericht-Regio-Nov-2018   Hier das Original!

Neue Website online

Hasler Fenster präsentiert sich mit einer neu designten Website, die technisch up to date ist. Privat- und Geschäftskunden haben erstmals getrennte Zugänge, so dass jeder die Informationen findet, die er braucht. Die Menüführung ist klarer und aussagefähiger, und der User findet sich sehr schnell zurecht. Hasler Fenster wünscht viel Spass beim Surfen.