Eine interessante Geschichte.

Was als Ein-Mann-Betrieb begann, hat sich heute zu einem der bedeutendsten Unternehmen im Fensterbau in der Nordwestschweiz entwickelt: Hasler Fenster.

 

1912

Als Leo Hasler seine Schreinerei im solothurnischen Rodersdorf gründete, ahnte er bestimmt nicht, dass sich sein Ein-Mann-Betrieb einmal zu einem bedeutenden Unternehmen im Fensterbau entwickeln würde. Im Lauf der Jahre konnte Leo Hasler die Firma weiter ausbauen. Er übergab sie 1947 an seine beiden Söhne.

 

1982

Es wurde eng in der väterlichen Werkstatt, so dass Hasler seine Produktion an den jetzigen Standort Therwil verlegte. Der Firmensitz blieb vorerst in Rodersdorf. Mit der Übergabe der Firmenleitung an Elisabeth, Paul und Stefan Hasler trat 1994 die dritte Generation in die Fusstapfen ihrer Vorfahren.

 

2000

Das Unternehmen wurde zur Hasler Fenster AG umfirmiert. Zwei Jahre später zog der Firmensitz ebenfalls nach Therwil.

 

2011

Die Hasler Fenster AG wurde Teil der Atrya-Gruppe. Der Schreinermeister Johannes Tryba gründete diese Gruppe. Das Unternehmen ist sehr aktiv in der Bau- und Fensterbranche und zählt heute 1’700 Mitarbeitende. Kurz darauf, 2012, feierte Hasler Fenster AG sein 100-jähriges Jubiläum.

 

2017

Mit über 50 Mitarbeitenden fertigt Hasler Fenster heute nach den strengsten branchenüblichen Richtlinien. Stetige Investitionen, wie die neue vollautomatische Holz-Bearbeitungsanlage und die Rahmenmontagelinie, bestätigen den hohen Fertigungsstandard. Die anspruchsvollen Qualitätsmassstäbe reichen von den Rohstoffen über den Produktionsablauf bis zur Montage am Baukörper. Sie garantieren das einwandfreie Funktionieren der Hasler Fenster-Produkte.